Veranstaltungen 2017

Familienausflug nach Weinheim und Hornbach

Der Ausflug beginnt in Weinheim mit einem Mittagessen im "Woinemer Brauhaus" und anschließend war eine Stadtführung durch Weinheim angesagt.

Mit dem Bus ging es weiter nach Hornbach. Dort besuchten die Landfrauen die Orchideengärtnerei Netzer mit einem Vortrag über die Pflege und Schönheit der Orchideen. Weil die Landfrauen so begeistert waren, konnten sie sich in den Hallen umschauen und einige konnten sich nicht bremsen und kauften viele Orchideen, aber auch andere Pflanzen.

Bei Kaffee und Kuchen waren rege Gespräche angesagt und so konnten alle wieder zufrieden den Heimweg antreten.


Seniorinnenfahrt nach Spahl

Auf Einladung des Bezirksvereins nahmen auch von Schlüchtern viele Mitglieder teil. Schriftliche Einladungen gingen an die Mitglieder über 65. Sie besuchten das Rhöner Spaßmuseum und waren zum Kaffee trinken und Kuchen essen in die Gaststätte eingeladen.


Bewegung mit dem Smovey


Veranstaltungen im Jahr 2016

Fahrt nach Lauterbach

Der schon lange geplante Ausflug nach Lauterbach konnten die Landfrauen im Oktober unternehmen. In der Hutfabrik konnten sie einen Blick in die Welt der verschiedensten Kopfbedeckungen werfen, vom Westernhut bis zum Zylinder - vom eleganten Damenhut bis zur Baseballmütze. Einzelne Frauen konnten sich für einen Hut-Kauf entscheiden.

Danach gab es Mittagessen im Landgasthaus "Jägerhof". Am Nachmittag führten zwei Gästeführer durch die Altstadt von Lauterbach. Es war ein wunderschöner und erlebnisreicher Tag.

 


Familienausflug in die Mohnblütenfelder in Germerode

Unsere Busfahrt führte nach Germerode zu den Mohnblütenfeldern. Dort wurden wir herzlich vom Chef des Hotels Mohnblüte empfangen. Mit 2 Planwagen fuhren wir in die Felder und kamen vor großem Staunen nicht heraus. Welche Farben und Sorten es gab, so schön anzusehen. Es war einfach ein gelungener Tag.

Anschließend gab es ein deftiges Mittagessen und wir bedanken uns alle für die köstlichen Speisen.

 

In Eschwege angekommen, nahmen uns zwei nette Stadtführerinnen, als Frau Holle verkleidet, in Empfang, erzählten uns über die Entwicklung der Stadt und führten uns an unzähligen wunderbaren Häusern vorbei.

Zum Abschluss durften wir auch den Kräutergarten, um zu sehen, wie es hier in Eschwege mit der Pflege und Anlegen des Garten gehandelt wird.

 


Jahreshauptversammlung mit Wahl und Ehrung

Die 1. Geschäftsführerin des Bezirksvorstandes des Bezirksverein Schlüchtern, Christa Hopf, (rechts) ehrt vier Landfrauen für langjährige Mitgliedschaft.

Während der JHV erinnerte die Vorsitzende Annemarie Müller daran, dass es jede Woche einen, manchmal sogar zwei Termine gegeben hat.

Zu den Aktivitäten gehörten viele Tagesfahrten, Kochen von Marmeladen und Gelees, Vorträge bereicherten das Angebot der Landfrauen.

Die Wahl verlief reibungslos, denn der Kassenbericht wurde verlesen und bestätigt.

Daraufhin wurde der Vorstand entlastet.

Die Vorsitzende sorgte bei den Mitgliedern für eine Schrecksekunde mit dem Satz "Der Vorstand tritt zurück". Und fügte anschließend hinzu "steht aber zur Wiederwahl zur Verfügung".

Nach dem öffentlichen Teil der JHV ging es zum gemütlichen Teil über und es wurde viel gelacht.

 

Veranstaltungen 2015

"Kalter Markt" in Schlüchtern

Wie in jedem Jahr, stellen sich die Landfrauen zum Lampion-Umzug mit ihren schönen Kostümen zum Märchen "Aschenputtel" vor. Sie beschenken die Kinder mit ihren wunderschönen Laternen mit Schoko-"Linsen" vom Aschenputtel und verteilen an die Frauen ihr Landfrauen-Programm für das ganze Jahr vor.

Alle erfreuen sich an den bunten Lichtern und den glücklich leuchtenden Augen der Kinder.

 


Besichtigung eines Früchteteppichs

Die Landfrauen besuchten ein Privatmuseum , besichtigten einen Früchteteppich, und zum Abschluss lud die Vorsitzende zu einem Kaffeetrinken in Bad Orb ein.


Das rund 300 Quadratmeter große 50er-Jahre Privatmuseum bildet eine der attraktivsten Ausflugsziele im hessischen Erholungsort Mernes. Besucher, die Lust auf einen Kurztrip durch die Zeit haben, in der Rama noch mit "h" geschrieben wurde, kommen hier bei einer Führung garantiert auf ihre Kosten. Die gesammelten Objekte weisen eine ganz besondere Geschichte auf, wurden restauriert und alte Geräte wieder voll funktionsfähig gemacht. Die zahlreiche Sammlung des 50er-Jahre Privatmuseums umfasst unter anderem eine kleine Schule, einen Tante-Emma-Laden, diverse Möbel, Fahrzeuge, Waschmaschinen und Kleidung. Jukeboxen aus den USA und Deutschland runden das Bild der behaglichen Zeit ab.


Besonders schön fanden alle den Früchteteppich in der Kirche Mernes, über den eine Küsterin die Geschichte erklärte. Die Landfrauen würdigten die Arbeit, Geduld und Zeit der Mitwirkenden.

Zum Schluss fuhren sie durch das schöne Jossatal zum Café und erhielten ein übergroßes Stück Kuchen und Kaffee. Alle fanden, dass es ein schöner Tag war und schwärmten noch lange davon.



Kinderkochkurs in den Ferienspielen

Familienausflug nach Schlitz

Einen schönen Tag hatten die Landfrauen in der märchenhaften Burgenstadt Schlitz erlebt.
Es war nicht nur der bekannte, wunderschöne Burgenring zu sehen, sie bekamen auch etwas
Besonderes zu hören.
Denn der „Barde Michael“ führte die Gruppe auf „lieder-liche Art“ durch die Stadt. Mittels eigener komponierter Lieder erläuterte er die Begebenheiten der Schlitzer Stadtgeschichte.

Durch Einbeziehung einiger „Landmänner“ in seine Darbietungen sorgte er auf lockere Art für das
Interesse an der Vergangenheit seiner Stadt.
Anschließend gab es Mittagessen in einem historischen Gebäude, welches die Familie Solms 
renovieren ließ und die Gräfin Brit zu Solms-Laubach im März 2015 als Hotel „Vorderburg“ neu eröffnete.
Danach war Zeit, die Innenstadt selbst zu erkunden.


Führung durch den Klostergarten

Eingefasst in eine Mauer aus Sandstein liegt der Klostergarten, eine Oase der Ruhe und Erholung. Wiederbelegt wurde der Klostergarten vor drei Jahren während "Entente Florale". Vorher lag er brach. Nun kümmern sich die Landfrauen um den Garten.

Diese Klostergarten-Führung zählt auch zur Aktion "Ab in die Mitte" in Schlüchtern.

Aus diesem Anlass hatten die Landfrauen zu Führungen durch ihren aromatischen und blühenden Klostergarten eingeladen. Unser Mitglied bei den Landfrauen, Frau Ilse Büttner, unternahm mit den Besuchern einen kleinen Rundgang und erinnerte an die Anfänge des Klosters und den dazugehörigen Garten. Sie beschrieb nicht nur die Kräuter, sondern erklärte auch, wofür man sie verwanden kann.

 

 

 

Von Frau Link wurden aus ihrem Kräuterladen "Löwenzahn" kleine, im wahrsten Sinne des Wortes, geschmackvolle Häppchen angeboten.



Jahreshauptversammlung im April

Die Vorsitzende, Annemarie Müller, gab einen Rückblick über das Programm von Veranstaltungen im Jahr 2014. Es wurden viele interessante Veranstaltungen zahlreich besucht.

Auch eine Auszeichnung von" 25 Jahren Mitgliedschaft" im Ortsverein wurde Frau Elisabeth Hartkopp überreicht.

Das neue Programm bis Dezember 2015 wurde verteilt.