Veranstaltungen im Jahr 2017

Erntedankfeier Oktober

Von allen Landfrauen-Vereinen waren die Ortsvorsitzende mit ihren Mitgliedern in den bunt geschmückten Saal zur Erntedankfeier des Bezirks-Landfrauen-Vereins gekommen. Viele Ehrengäste wurden eingeladen. Ein Chor übernahm die musikalische Eröffnung. Nach der Begrüßung aller Gäste wurden eingebende Grußworte gesprochen. Die Festrede hielt eine Pfarrerin über "Pfannkuchenjäger und Nachhaltigkeit. Sie erzählte eine Geschichte von "Elischa, dem Pfannkuchenjäger aus dem Alten Testament.

Anschließend wurden alle zum Kaffee und Kuchen eingeladen und rege Unterhaltung unter den Gästen geführt. Zum Abschluss sangen die Landfrauen noch schöne Lieder und fanden, dass es wieder eine schöne Feier war.

 


Tagesfahrt nach Karben

Im September besuchten wir die Rapps' Kelterei mit Natur-Erlebnis-Garten in Karben. Ein kleiner Vortrag ließ Einblick nehmen in die Produktion verschiedener Getränke. Es war sehr interessant, auch wie die Landfrauen verkleidet durch die Hallen wandelten.

Danach besuchten sie das Sunflower- Gartencenter in Frankfurt mit Kaffeetrinken und Kuchen, und wer sich von den schönen Pflanzen und Blumen blenden ließ, nahm sich selbstverständlich etwas mit. Alle waren zufrieden und fanden, es war ein schöner Tag.

 


Dankeschönfahrt

Die Vorsitzenden und Vorstandsmitglieder aller Ortsvereine sowie die ehemaligen Vorsitzenden und Ernährungsfachfrauen waren eingeladen zu dieser Dankeschönfahrt nach Hanau-Steinheim und Palmengarten Frankfurt.

Mit dem Bus ging es nach Hanau zu einer Stadtbesichtigung und anschließend kehrten alle zu einem frühen Abendessen ins "Lug ins Land" ein.

Danach ging es weiter zum Palmengarten nach Frankfurt. Da die Führung im Palmengarten erst 18.00 Uhr stattfand und so gut wie keine Besucher mehr anwesend waren, konnten die Landfrauen das ruhige Gelände sehr gut genießen und freuten sich über die Führung zum Thema "Gut verpackt?! - Verpackungen in der Natur".

 


Seniorinnenfahrt im Juni nach Spahl

Der Bezirks-Landfrauen-Verein hatte seine Seniorinnen aus allen 15 Ortsvereinen zu einer Fahrt nach Spahl, einem Ortsteil von Geisa im wartburgkreis in Thüringen eingeladen. Mit 2 Bussen erreichten sie bei herrlichem Sonnenschein und heißen Temperaturen die "Heile Schern". In der mit Liebe zum Detail restaurierte "Scheune" mitten in der thüringischen Rhön, wurde zum Kaffee trinken und frisch gebackenen Blechkuchen eingeladen.

Anschließend besichtigten die Seniorinnen das 1. Rhöner Spaßmuseum und Ausstellung "Rhöner Land & Leute". Auf über 270 qm Fläche entdeckten sie Historisches, Kurioses und Witziges aus dem Rhöner Landleben gepaart mit lustigen Sprüchen und Bauernweisheiten.

Um 17.30 Uhr traten sie die Heimreise an, die an der Mahn- und Gedenkstätte Point Alpha zwischen Rasdorf und Geisa führte. Im Bus wurden die Seniorinnen über das Leben der im Grenzstreifen lebenden Menschen informiert.

Es war eine sehr schöne Fahrt und alle waren zufrieden in Schlüchtern angekommen.

 


Veranstaltungen im Jahr 2016

Erntedankfest in Gundhelm

Der Bezirks-Landfrauen-Verein feiert unter dem Motto "Danken tut gut" sein Erntedankfest und fast 200 Mitglieder waren anwesend. Die Gundhelmer Landfrauen hatten das DGH sehr liebevoll mit Erntekronen, Blumen und Feldfrüchten dekoriert. Leben ist ein Geschenk, Erntedank hieße danken und teilen, hob Doris Hoffmann vom Bezirksvorstand in ihrer Begrüßung hervor. Der Festredner war Herr Pfarrer Daniel Geiss. Der evangelische Geistliche betonte, das wir den raum zum Leben haben. Alles wird uns gewährt. . Viele Grußworte wurden von verschiedenen Ehrengästen vorgebracht.

Der Kirchenchor Gundhelm umrahmte das Fest musikalisch mit dem Lied "Mein Gundhelm". Anschließen saßen alle Landfrauen bei Kaffee und Kuchen zu kleinen Diskussionen und Ideen-Austausch zusammen. Zum Abschluss sangen alle das Lied "Danke für diesen guten Morgen".


Tagesfahrt nach Weinheim und Hornbach

Im Oktober lud der Bezirksverein seine Mitglieder zu einer Tagesfahrt nach Weinheim und zur Orchideen-Schau nach Hornbach ein. Eine interessante Stadtführung hat den Vormittag umrahmt und am Nachmittag wurden die Orchideen der Fa. Netzer besichtigt.


Deutscher Landfrauentag in Erfurt

Im Juli fuhren wir nach Erfurt zum deutschen Landfrauentag. Seit 68 Jahren gibt es den Landfrauenverband mit 500.000 Mitgliedern, und nun bekam er zum ersten Mal Kanzlerbesuch.

Vor der Messehalle führen verschiedene Landfrauen-Gruppen Tänze auf, ob mit Cowboyhut oder in historischer Tracht.

Etwa 5000 Landfrauen, immerhin ein Zehntel der Mitglieder, hat sich für den Landfrauentag angemeldet. Die Präsidentin, Brigitte Scherb, begrüßt alle Landfrauen und Gäste und spricht von den alten Klischees, die sich hartnäckig hielten. "Die Leute denken meist, wir sind die Frauen der Bauern." Aber dies sei nur noch ein Teil der Realität. Inzwischen kommen die Landfrauen aus allen Bereichen des Lebens. Viele Grußworte wurden gesprochen und Auszeichnungen für die "beste Landfrau" vorgenommen.

 


Wächtersbacher Messe

Wie jedes Jahr haben sich die Landfrauen der Bezirksvereine Gelnhausen, Hanau und Schlüchtern an der Wächtersbacher Messe beteiligt. Es wurde live gekocht, Kuchen und Kaffee verkauft und einen Info-Stand besetzt. In diesem Jahr unter dem Motto "Milch". Einige Vorstandsdamen bereiten zum Mittag das Gericht "Grüne Soße und Kartoffeln" vor. Vor den Augen der Zuschauer wurde alles vorbereitet und an sie verteilt.

Anschließend gab es noch ein Dessert aus dem eigens erstellten Kochbuch, und zwar eine "Apfelcreme".




Aktivitäten im Jahr 2015

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Bei der Mitgliederversammlung gab es viele Blumen, Geschenke und Dankesworte.

Im Mittelpunkt standen die Neuwahl des Vorstandes und die Verabschiedung der bisherigen Vorsitzenden, Elisabeth Hartkopp.

Außer den 65 von über 800 Landfrauen aus den umliegenden 16 Ortsvereinen war die Präsidentin, Frau Hildegard Schuster gekommen. Sie nahm diese Veranstaltung zum Anlass,  Frau Hartkopp persönlich zu verabschieden.

Es wurde vorgeschlagen, ein Vorstandsteam anstelle der Vergabe einzelner Posten zu wählen.

Alle stimmten zu.

Unter dem Motto "Lasst uns ein Kranz aus Blumen sein" hat ein harmonisches Vereinsklima geherrscht. Frau Hartkopp verstand es, dass jede Frau gemäß ihren Begabungen eingebunden wurde.

 

Jetzt gilt Altes neu zu entdecken, Bestehendes zu erhalten und Neues auszuprobieren.

 



Erntedankfest in Hohenzell

Es war ein wunderschöner Nachmittag. Die Landfrauen von Hohenzell gestalteten das Dorfgemeinschaftshaus mit vielen Früchten und Blumen, bewirteten die Gäste mit Kaffee und Kuchen. Außerdem war es auch ein informativer und harmonischer Nachmittag. Die Festansprache hielt die Präsidentin des Landfrauen-Vereins Hessen, Frau Hildegard Schuster, zum Thema "Engagiert liebt sich's besser! Wo sich Landfrauen einmischen, geht's ums Ganze!"

Viele Grußworte von Politikern, Landwirten, Pfarrer, Bürgermeister usw., ein musikalischer Beitrag einer Flötengruppe und Gedichte haben diese Veranstaltung mitgestaltet.

Eine Vorsitzende wurde für 30 Jahre mit einer Urkunde ausgezeichnet. Lieder wurden gesungen.


Mit einem wunderschönen Satz des Schriftstellers und Nobelpreisträgers Thomas Mann wurden die Landfrauen und Gäste von einem Vorstandsmitglied verabschiedet:

"Denken und danken sind verwandte Wörter, wir danken dem Leben, in dem wir es bedenken."


Besuch eines Chicoree-Anbaus in Otzberg

Die Landfrauen besuchten einen Chicoree-Anbau in Otzberg. Der Seniorchef führte durch den Betrieb und zeigte, wie der Chicoree wächst, geerntet und verarbeitet wird. Nach der Führung konnten sich die Landfrauen auf ein 5-Gänge-Chicoree-Menü freuen. Nun wird jeder andächtig den Chicoree genießen. Einer weiterer Anlaufpunkt war dann ein Besuch bei einem Gäulsches-Macher, der uns mit Liebe die Herstellung seiner kleinen Pferdchen und andere Holzprodukte zeigte.

Es war auf alle Fälle ein schöner Ausflug und alle waren zufrieden.

Dankeschön-Fahrt zur Feuerwehr-Zentrale Frankfurt/M.

Die Vorsitzende des Bezirksvereins lud alle Vorsitzende der Ortsvereine und die ehemaligen Vorsitzenden zu einer Fahrt nach Frankfurt in die Leitfunkstelle der Frankfurter Feuerwehr ein. Dort erhielten sie einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehrleute. Eine Führung wurde gebucht und alle nahmen die Ausführungen interessiert wahr.

Anschließend gab es Mittagessen in einem sehr schönen und idyllisch gelegenen kleinen Restaurant, welches sich einer Kleingartenanlage unter dem Fernsehturm befand.

Am Nachmittag fuhren sie mit dem Ebbelwoi-Express durch Frankfurt, in dem sie sich mit Ebbelwoi und anderen Getränken erfrischen konnten.



Seniorinnen-Ausflug nach Frankfurt mit Schifffahrt

Alle Seniorinnen wurden eingeladen zu einem Ausflug nach Frankfurt. Mit dem Schiff fuhren sie vom Eisernen Steg vorbei an den schön gestalteten Mainufern  mit einem Abstecher in den Frankfurter Osthafen. Das nächste Ziel war die Gerbersmühle. Dann fuhren sie in Richtung Schleuse Grießheim vorbei an der Skyline. Es gab für jede ein Kaffeegedeck. Alle fühlten sich wohl und das Wetter trug mit 32 Grad auch dazu bei. Nach der Schifffahrt konnte sich jede auf dem Römer umschauen, den Dom besichtigen, in die vielen Geschäfte oder sich in der Sonnte bei einem schönen Eis vergnügen.


Teilnahme an der Wächtersbacher Messe

Die Landfrauen stellten ihre eigenen Produkte vor, wie z.B.Kartoffelmarmelade und Kartoffelbrot, welche auch aus ihrem Kochbuch zur Verköstigung angeboten wurden.


Tagesfahrt nach Speyer

Die Tagesfahrt des Bezirks-Landfrauen-Vereins führte nach Speyer. Wir besichtigten eine Straußenfarm und waren von den geschlüpften Sträußen sehr begeistert. Anschließend gab es ein Mittagessen im Farmerhaus. Zum Abschluss unserer Fahrt besuchten wir noch den Dom zu Speyer.  Alle waren sehr angetan von diesem Ausflug.



Arbeitstagung des Hessenverbandes in Friedrichsdorf

 

 

 

Teilnahme von Führungskräften an der Arbeitstagung in Friedrichsdorf

 

 

 

 

  

In Arbeitsgruppen wurden Punkte für die zukünftige Arbeit des Frauenverbandes erarbeitet

 

 

(links und unten)

JHV im evangelischen Gemeindezentrum

Die Vorsitzende des Bezirks-Landfrauen-Vereins Schlüchtern, Frau Elisabeth Hartkopp, gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr mit vielen interessanten Veranstaltungen, wie das. 65. Jubiläum. Und pünktlich zu diesem Fest konnte das neue Kochbuch vorgestellt werden.

Die Landfrauen sind ein reger Verein, der nicht nur an Veranstaltungen befreundeter Vereine teilnimmt, die Frauen bringen sich auch mit vielen Aktionen in das öffentliche Leben ein.

Aktivitäten im Jahr 2014

65. Jubiläum des Bezirks-Landfrauen-Vereins

Zum Jubiläum zeichnete Frau Manuela Weidmann

vom Vorstand des Landesverbandes

die Bezirksvorsitzende Elisabeth Hartkopp

mit der Ehrenurkunde, der höchsten Auszeichnung

des Landesverbandes, aus.

Dankeschönfahrt nach Kassel

Wächtersbacher Messe

Der Vorstand des Bezirks-Landfrauen-Verein war mit einem Info-Stand über Küchenkräuter an der Wächtersbacher Messe vertreten. Mit einer Verkostung von Zucchini-Bärlauch-Nudeln aus ihrem neuen Kochbuch konnten sie viele Besucher locken.

Auch hier fand das neue Kochbuch der Landfrauen großen Anklang.




Dieses Kochbuch ist eine Gemeinschaftsarbeit des Bezirks-Landfrauen-Vereins Schlüchtern zum

65- jährigen Bestehen des Bezirksvereins im Jahr 2014.

Die Rezepte wurden von unseren Landfrauen aufgeschrieben und sind alle erprobt und

leicht nachzukochen.

Erntedankfest in Ulmbach

Im Oktober feierten die Landfrauen ihr Erntedankfest im Landgasthof "Schützenhof". Als Gastredner sprach Landrat a.D. Karl Eyerkaufer zum Thema "Ehrenamt".

Während dieser Feier wurde Frau Margot Dorn, die ehemalige Vorsitzende des Landfrauenvereins Sterbfritz, von der 1. Kreisbeigeordneten Susanne Simmler mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.